Der Eigentümer des 170 Jahre alten Dachziegelwerks will das historische Gebäude abreißen.. Das Werk war 1841/42 errichtet worden. Während der Revolution von 1848 waren Maschinen in dem Werk zerstört worden. 1865 wurde es mit dem erstem Ringofen im Dampfbetrieb neu errichtet, heißt es in einer historischen Skizze des Beirats. Mehrere Erweiterungen folgten. Das Werk wurde 1941 durch einen Brand schwer beschädigt, bis 1950 wiederhergestellt und dann mehrfach vergrößert. Im Jahr 2000 wurde das Werk stillgelegt. Das rund 50 000 Quadratmeter große Gelände ist mit alten und neueren Gebäuden besetzt. Die älteren Gebäude werden zum Teil seit 40 Jahren nicht mehr genutzt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0